Menu
Suche & Navigation

Luzerner Spielleute

Geschichte

Die Luzerner Spielleute sind Luzerner Theaterverein.
Gründungsjahr: 1934
Initiant: Dr. Oskar Eberle, Theaterwissenschaftler und Regisseur
Gründungsmitglieder: Myriam Bagattini, Adelheid Bell, Cecile Bell, Walter Birve, Marie-Louise Bucher, Josef Deicher, Maria Donner, Oskar Eberle, Hedwig Eberle-Giger, Annie Engelberger, Hansi Engelberger, Mary Gerichting, Martha Herzog, Josef Hochstrasser, Richard Hollermayer, Anton Husistein, Marie Husistein-Häusler, Adalbert Oetterli, Resly Oetterli, Margrit Petermann, Fritz Rüedi, Josef Schmidlin, Antonio de Simoni, Margrit Winter, Eugen Zingg, Josef Zingg


1980 baute man in Horw einen Pavillon ab, welcher bis dahin als Schulzimmer genutzt wurde. darauf baute man ihn an der Bürgenstrasse 23 in Luzern wieder auf. Fortan diente der "Spielleute Pavillon" für Proben und Aufführungen. Wegen der Überbauungspläne im gesamten Tribschen-Quartier, musste der Pavillon verlassen werden. Ein neuer Standort wurde gesucht und gefunden. Zusammen mit dem Voralpentheater wurde 2008 am Spelteriniweg ein neuer Pavillon errichtet.


Theaterstücke

Lisistrate, 1980

Autor: Aristophanes
Regie: Alfred Pfeifer

Der 24. Februar

Autor: Zacharias Werner Regie: Musik, Tanz, Licht, (Multimedia): Walter Fähndrich

Buurechrieg, 1978

Der Drache, 1977

Gschlabber, 1976

Die Mordnacht, 1974

Der Frieden, 1973

Autor:Peter Hacks
Regie:Kurt J. Schildknecht
Musik:Mani Planzer
Aufführungsort: Münzgasse

Bilder vom Spielleute Pavilon


Verschiedene Bilder


Quellen

  • Fotografien der Spielleute finden sich bei verschiedenen Fotografinnen und Fotografen. Der Fotodok bekannt sind folgende Archive:
  • Homepage der Luzerner Spielleute: spielleute.ch
  • 50 Jahre Luzerner Spielleute, 1934 - 1984

Kontakt Luzerner Spielleute

Theater Pavillon
Spelteriniweg 6
6005 Luzern
041 360 91 54
info@spielleute.ch