Menu
Suche & Navigation

Löffelburg

Geschichte

Der obere, auskragende Teil der Löffelburg wurde 2018 auf das Jahr 1616 dendro-datiert. Es ist wahrscheinlich, dass der untere, aus Stein gemauerte Teil älteren Datums ist. Die Ersterwähnung des Gebäudes geht auf das Jahr 1594 zurück (Kauf durch Heini Ott). Eine nicht gesicherte Ersterwähnung gibt es aus dem Jahr 1476. Der Name "Löffelburg" findet 1664 erstmals Erwähnung, als das Haus wegen des Abrisses der alten St. Afrapfrund an der Schulhausstrasse bis 1807 als St. Afrapfrund eingesetzt wurde. In dieser Zeit diente das Haus als Wohnhaus und Schule. Weitere Informationen unter www.löffelburg.ch

ORT: Beromünster
NAME: Löffelburg / Haus zur Löffelburg
BAUJAHR: 1616
BEWERTUNG: schützenswert
BESCHREIBUNG: Als ehemaliges Pfrundhaus und mit einer bis mindestens ins 16. Jahrhundert zurückreichenden Geschichte ist das Gebäude bau- und siedlungsgeschichtlich besonders wertvoll und hat trotz Veränderungen seinen historischen Charakter mit entsprechender Bausubstanz erhalten. Der markante Bau prägt massgebend das Ortsbild um den Platz am NW-Ende der Strasse Ryn, den es zur Wyna hin abschliesst.
SPEZIALINVENTAR:
GVL: 170 (401)
LAGE:: 2'657'041 / 1'228'544


Galerie