Menu
Suche & Navigation

Carl Abächerli-Capraro

Biografie

Carl (auch Karl) Abächerli-Capraro (8. August 1893 in Giswil bis 6. Juni 1986 in Sarnen), war ein Fotograf aus Sarnen im Kanton Obwalden.

Carl Abächerli wurde 1893 als erstes Kind von Josef Abächerli und Franziska Zumstein geboren. Er erlernte, wie sein Vater Josef Abächerli-Zumstein, das Handwerk der Fotografie. In den 1920er-Jahren liess er sich in Teneriffa nieder, wo er ein Fotogeschäft führte. 1929 mit dem Tod seines Vaters Josef kehrte Carl in die Schweiz zurück und übernahm nun dessen Fotogeschäft. 1939 baute Carl am Bahnhofplatz 2 in Sarnen das Fotohaus Abächerli. Das Atelier war für damalige Verhältnisse mit modernsten Einrichtungen versehen, welche "Aufnahmen bei schönem und schlechtem Wetter, bei Tag und bei Nacht" zuliessen. Carl Abächerli hatte den Ruf eines feinfühligen Kunstfotografen, welcher es vor allem verstand, die Landschaft gekonnt in Szene zu setzen. Als in den 1920er Jahren die Stereofotografie eine Renaissance feierte und Stereokameras das Erstellen dieser Bilder erleichterten, kaufte sich Abächerli ebenfalls eine. Zeugnis davon ist eine eindrückliche Sammlung von Stereofotografien aus dieser Zeit: Abächerli fotografiert unter anderem auch auf Teneriffa und auf seinen Reisen in "stereo". So dürfen beispielsweise seine Stereofotos von marokkanischen Bazars und dem Strassenleben Tangers 1928 als einzigartige Rarität betrachtet werden.

Abächerli filmte auch. Seine Filme über die Fasnacht, das Brünigschwinget oder das Klausenrennen (alle um 1930) gehören zu den ersten in Obwalden produzierten Filmdokumenten. Ihnen folgten bis 1986 zahlreiche Filme zu den unterschiedlichsten Themen und Anlässen in Obwalden und der gesamten Schweiz.

Mit seiner Arbeit erschuf sich Carl Abächerli zu Lebzeiten einen Ruf, welcher weit über die Grenzen Obwaldens und wohl auch der Schweiz hinausging. Carl Abächerli starb 1986 im Alter von 93 Jahren. Sein Sohn Remo Abächerli führte das Geschäft in Sarnen bis zur Auflösung weiter.

Das Staatsarchiv Obwalden hat den Nachlass übernommen: Fotoabzüge, Negative, Dias, Filme. Der einzigartige Bestand ist für den Kanton Obwalden und seine Geschichte von grosser Bedeutung.

Arbeitsbereiche

Reportagefotografie, Porträtfotografie, Landschaftsfotografie


Themenschwerpunkte

  • Strassenleben und Bazare in Tanger, Marokko
  • Landschaften
  • Stereofotografie


Publikationen

Ausstellungen

  • Historisches Museum Obwalden, 2016

Quellen

Kontakt

Galerie