Menu
Suche & Navigation

Bahnhof Beromünster

Geschichte

Am 30. September 1906 wurde in Beromünster der durch die Seethalbahn betriebene Streckenabschnitt von Reinach nach Beromünster feierlich eröffnet. 1922 wurde die Bahn von der SBB übernommen. Ab 1992 wurde der Personenverkehr zwischen Beinwil am See und Beromünster über Busbetriebe abgewickelt und die Stracke diente nur noch dem Güterverkehr, der jedoch 1999 eingestellt wurde. Im Jahr 2000 wurde die Bahstrecke ganz aufgegeben und liegt seither brach.


Galerie