Menu
Suche & Navigation

Allmend (Luzern)


Die Allmend in Luzern ist ein grosses Areal, Südsüdwestlich von Luzern gelegen. Nebst dem Armee-Ausbildungszentrum Luzern (AAL), der Messe Luzern und dem Fussballstadion sind verschiedene andere Sportplätze sowie ein kleines Naherholungsgebiet dort zu finden. Mit dem neuen Stadion Luzern zu welchem auch die beiden "Hochzwei" Hochhäuser gehören und der Umgestaltung des ehemaligen Waffenplatzes hat sie sich in den Nuller-Jahren stark verändert.


Stadion Allmend/Swisspor-Arena

Das Stadion Allmend, umgangssprachlich auch Allmend genannt, war das Stadion des Fussballclubs FC Luzern. Es wurde 1934 mit einer Holztribüne und mehreren Fussballfeldern ringsrum eröffnet. Mit den Jahren gab es einige Umbauarbeiten; so wurde 1957 die Tribüne auf 2'500 Plätze ausgebaut. Zwischen 1981 und 1983 wurde die Haupt- und die überdachte Stehplatztribüne der FCL-Fans erneuert. Im Jahr 1995 kam der überdachte Nordrang mit dem Namen LUMAG-Tribüne hinzu.

Zuletzt besass die Spielstätte vier Tribünen; wobei drei gedeckt und ein Hintertorrang ungedeckt waren. Direkt neben dem Stadion Allmend lag eine Leichtathletikanlage. Es bot ein theoretisches Fassungsvermögen von 25'000 Zuschauern. Aus Sicherheitsgründen ließ der Schweizerische Fussballverband (SFV) aber nur noch 13'000 Zuschauer (4'500 gedeckte Sitzplätze; 1'400 ungedeckte Sitzplätze und 7'100 Stehplätze) ins Stadion. 2011 wurde die neue Swissporarena mit 17'000 Plätzen eröffnet. Weitere Infos siehe hier: Wikipedia


Armee-Ausbildungszentrum Luzern (AAL), ehemals Kaserne und Waffenplatz

Bis 1999 diente die ehemalige Kaserne der Ausbildung von Rekruten und offizieren, danach wurde sie umgebaut und dient heute als Armee-Ausbildungszentrum Luzern (AAL) der höheren Kaderausbildung der Armee (HKA).


Hochzwei Hochhäuser


Messe Luzern


Andere